Tatort „Chopin unter Tage“

Konzert / Lesung im Rahmen der Musikfestspiele Saar

Sie galten als eines der gegensätzlichsten und zugleich glanzvollsten Paare der Pariser Salons Anfang des 19. Jahrhunderts: Frédéric Chopin und George Sand. Diesem außergewöhnlichen Paar angemessen ist der besondere Rahmen, in dem Sie am 14. März die musikalische Lesung mit Meisterwerken Chopins und die Briefen George Sands erleben können.

DAS ERBE präsentiert am 14. März um 20 Uhr im Rahmen Musikfestspiele Saar mit dem „Tatort im ERBE“ einen ungewöhnlichen Abend: Robert Leonardy und Elisabeth Brück widmen sich Musik und Briefen des Künstlerpaars Frédéric Chopin und George Sand. Ihre Liebesgeschichte war gewebt aus Liebe und Hass, Leidenschaft und brüsker Ablehnung.

„Beziehungskrimi im ERBE“: Nicht nur in der damaligen Pariser Gesellschaft, sondern auch noch viele Jahre später diskutierte man über die ungewöhnliche Liebesbeziehung von Frédéric Chopin und George Sand. Die Ungleichheit, teilweise sogar Gegensätzlichkeit ihrer Persönlichkeiten, war offensichtlich. Ein Zeitgenosse formulierte etwas überspitzt: "Er ist so ladylike und sie ein vollendeter Gentleman!"

Mit 26 Jahren begegnet Chopin 1836 zum ersten Mal George Sand, der damals in ganz Europa bekannten Schriftstellerin. Doch diese Dame gefällt ihm absolut nicht. Doch umgekehrt ist George Sand sofort von Chopin begeistert. Sie ist fest entschlossen, ihn zu erobern. Trotz dieser Spannungen sind die beiden ein Paar geworden.

Robert Leonardy, Professor an der Hochschule für Musik Saar und Gründer der Musikfestspiele Saar, interpretiert berühmte Klavierwerke von Frédéric Chopin, wie etwa das virtuose Regentropfenprélude, das in der gemeinsamen Zeit mit George Sand auf Mallorca entstanden ist.

Elisabeth Brück, bekannt als Kommissarin des Tatorts, zeigt sich von ihrer wandelbarsten Seite und schlüpft in die Rolle der George Sand. Sie liest aus dem Briefwechsel der beiden Jahrhundertkünstler, der das ganze Spektrum der Hassliebe zwischen den beiden offenlegt.


ProTicket-Hotline: 0231 / 9172290

Mo - Fr: 9:00 bis 20:00 Uhr und Sa: 9:00 bis 17:30 Uhr sowie bei allen bekannten ProTicket Vorverkaufsstellen.

Ticketpreis: 20,00 € pro Person

Das freundliche und kompetente Team der Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) steht Ihnen vor Ort für alle Fragen rund um den Erlebnisort Reden zur Verfügung und gestaltet Ihren Aufenthalt individuell nach Ihren Wünschen.

Tourismus- und Kulturzentrale
des Landkreises Neunkirchen

Fragen Sie uns!