Führungen zu den Gruben Reden und Itzenplitz

Zwei Bergbauführungen mit Delf Slotta

Delf Slotta, ausgewiesener Kenner saarländischer Bergbau- und Industriekultur und Direktor des Instituts für Landeskunde im Saarland, lädt für die VHS des Landkreises Neunkirchen und die Kreisstadt Neunkirchen am Sonntag, den 15. Februar, gleich zu zwei Exkursionen zu wichtigen Orten saarländischer Bergbaugeschichte und Industriekultur im Schiffweiler-Neunkircher-Raum ein.

 

Um 10.00 Uhr geht es auf das riesige Gelände der ehemaligen Grube Reden. Industriekultur „vom Feinsten“ erwartet hier die Besucher. Slotta wird die wesentlichen Tagesanlagen dieses faszinierenden Ortes, den heutigen „Erlebnisort Reden“, präsentieren. Dabei geht es auch in die angrenzenden Siedlungsbereiche und in die Redener Wassergärten. Treffpunkt zu dieser Führung ist in Landsweiler-Reden der Eingang zur ehemaligen Grube am Zechenhaus vor der Figur des Saarbergmannes.

 

Um 14.00 Uhr geht es dann in den Naherholungsraum Itzenplitz zur gleichnamigen Grube und nach Heiligenwald. Hier warten herrliche Natur und faszinierende Zeugnisse der Industriekultur. Bei dieser industriekulturellen Wanderung geht es rund um den Itzenplitzer Weiher, in die Waldlandschaft des Saarkohlenwaldes und in die Heiligenwalder Ortslage. Dabei werden die wichtigsten Attraktionen des Naherholungsraumes, so die Grube Itzenplitz und die Relikte des frühen Bergbautagebaues präsentiert. Treffpunkt zu dieser Tour ist in Heiligenwald auf dem großen Parkplatz am Itzenplitzer Weiher.

 

Die Teilnahmegebühr zu beiden Führungen beträgt jeweils 3,00 €. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Ein starkes Stück saarländischer Industriekultur erwartet Sie!

Das freundliche und kompetente Team der Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) steht Ihnen vor Ort für alle Fragen rund um den Erlebnisort Reden zur Verfügung und gestaltet Ihren Aufenthalt individuell nach Ihren Wünschen.

Tourismus- und Kulturzentrale
des Landkreises Neunkirchen

Fragen Sie uns!