Landschaft der Industriekultur Nord - LIK.Nord

Die „Landschaft der Industriekultur Nord“ (LIK.Nord), eine durch Bergbau, Eisen- und Hüttenindustrie geprägte Region im Herzen des Saarlandes mit hohem Naturschutzwert, wird als neue grüne Mitte zu einem „Park der Region“ entwickelt.
Um dieses Vorhaben auf über 2.500 Hektar Fläche zu realisieren, haben sich im Zweckverband LIK.Nord die Städte Friedrichsthal und Neunkirchen, die Gemeinden Illingen, Merchweiler, Quierschied, Schiffweiler und der Landkreis Neunkirchen sowie die Industriekultur Saar GmbH zusammengeschlossen.
Das Bundesamt für Naturschutz und das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes unterstützen die Ziele und Maßnahmen zur Sicherung und Entwicklung einer einzigartigen Kulturlandschaft bis 2024 mit Förder mitteln von fast 12 Mio. Euro.

Infos & Kontakt

LIK.Nord - Zweckverband Landschaft der Industriekultur
Altes Bergwerk Reden
Alexander-von-Humboldt-Straße 6
66578Schiffweiler/Landsweiler-Reden
0 68 21 - 290 27 48

Industriell geprägte Landschaft

Ähnlich dem Ruhrgebiet wurde die Landschaft des Saarlandes über 200 Jahre lang durch Industrialisierungsprozesse umgestaltet.

Itzenplitz, Reden, König, Heinitz, Maybach, Göttelborn; sie alle  haben Einfluss genommen auf das Bild der Landschaft und der Menschen.

Die Landschaft ist dicht besiedelt und intensiv erschlossen. Freiräume und Siedlungen bilden ein lebhaftes Nutzungsmosaik. Die während und nach dem Ende des Bergbaus entstandenen sehr unterschiedlichen, aber miteinander  verzahnten Ökosysteme bilden zahlreiche, besonders interessante Lebensräume für Pflanzen und Tiere, die sich hier über Jahrzehnte eigenständig entwickeln konnten.

Die Strategie „wieder sehen lernen“ zielt auf eine behutsame Aneignung dieser früher für Menschen „verbotenen“ Bereiche. Wald, Bergbau, Landwirtschaft und Wasser sind die Themenschwerpunkte der sehr unterschiedlichen Landschaftsräume.
Sie sind herzlich eingeladen, das Naturschutzgroßprojekt LIK.Nord zu entdecken – als Besucher, als Wanderer, mit Ihren Kindern, mit naturbegeisterten Freunden. Starten Sie Ihre Tour im Hüttenpark  Neunkirchen, im Campus Göttelborn oder im Erlebnisort Reden und lernen Sie die Zusammenhänge zwischen Erdgeschichte, Bergbau, Energie, Evolution, biologischer Vielfalt und neuen Lebenswelten aus der Nähe kennen.

Unter www.lik-nord.de erhalten Sie einen Überblick über Wanderungen, Exkursionen und Veranstaltungen. Dort stehen auch weiterführende Informationen, interessante Links zu den  Projektpartnern und Broschüren zum Download für Sie bereit. Für interessierte Gruppen/Vereine/Verbände können auf Anfrage exklusive Führungen auf den Entdeckerpfaden der LIK.Nord organisiert werden.

Das freundliche und kompetente Team der Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) steht Ihnen vor Ort für alle Fragen rund um den Erlebnisort Reden zur Verfügung und gestaltet Ihren Aufenthalt individuell nach Ihren Wünschen.

Tourismus- und Kulturzentrale
des Landkreises Neunkirchen

Fragen Sie uns!